Methoden zur Verwendung von Pokémon Go Joystick Android [Kein Root]

Pokémon Go Joystick für Android | Spoofen ohne Root

Dec 08, 2021 • Filed to: Alle Lösungen für iOS und Android • Proven solutions

0

Im Laufe der Jahre hat sich Pokémon GO zum beliebtesten AR-Spiel für Android entwickelt, so dass jeder Spieler auf der Suche ist, so viele Pokémon wie möglich zu sammeln. Neben der traditionellen Methode, Pokémon zu Fuß zu sammeln, gibt es einige andere Tricks, die Ihnen helfen, Ihre Sammlung mit einer Vielzahl von Pokémon zu füllen.

Ein solcher Trick ist die Verwendung des Pokémon Go GPS Joystick Android. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, Pokémon virtuell zu sammeln, ohne überhaupt rauszugehen. Mit einem GPS-Joystick können Sie Ihre GPS-Bewegung auf der Karte vortäuschen und eine Vielzahl von Pokémon sammeln. Die Pokémon Go GPS Joystick-Funktion ist in verschiedenen Location Spoofing Apps für Android verfügbar.

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir eine detaillierte Anleitung zur Verwendung von Pokémon GO Joystick in Android zusammengestellt.

Teil 1: Wege zur Verwendung von Pokémon Go Joystick auf Android

Zuallererst benötigen Sie eine Geo-Spoofing-App, die die GPS-Joystick-Funktion unterstützt. Beachten Sie, dass nur wenige Apps die Joystick-Funktion anbieten, d.h. Sie müssen vor der Auswahl der App einige Nachforschungen anstellen. Nach unserer Erfahrung sind "Fake GPS Location" und "Fake GPS Joystick" die zuverlässigsten Spoofing-Apps für Android.

Beide Apps verfügen über eine integrierte GPS-Joystick-Funktion, mit der Sie Ihre Bewegungen beim Sammeln von Pokémon vortäuschen können. Darüber hinaus können Sie auch Ihre Route planen und Ihre Bewegungsgeschwindigkeit anpassen, so dass Sie Pokémon nach Ihren Wünschen sammeln können.

Mit diesen Apps können Sie sich überall auf der Welt hinteleportieren. Das bedeutet, wenn Sie irgendwo außerhalb der Stadt wohnen, können Sie Ihren Standort in das Stadtzentrum ändern und mit der Erkundung von Orten beginnen, an denen Pokémon in Hülle und Fülle vorhanden sind.

Das beste daran ist, dass Sie nicht einmal einen einzigen Schritt gehen müssen, um Ihr Vorhaben durchzuühren. Lassen Sie uns also schnell einen Blick darauf werfen, wie Sie Pokémon Go GPS Joystick Android verwenden können.

Schritt 1 - Gehen Sie zum Google Play Store und suchen Sie nach "Fake GPS Location". Installieren Sie die App auf Ihrem Gerät.

Schritt 2 - Bevor Sie die App verwenden, müssen Sie sie als Standard-App für Mock Location einstellen. Um dies zu tun, gehen Sie auf "Einstellungen", scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf "Entwickler Optionen".

Schritt 3 - Navigieren Sie zu "Mock Location App" und wählen Sie "Fake GPS Location".

pokemon go gps joystick android

Schritt 4 - Sobald Sie die standardmäßige Mock Location-App eingestellt haben, wäre der nächste Schritt, das Geo-Spoofing zu starten.

Schritt 5 - Starten Sie die App und gehen Sie zu ihren "Einstellungen". Wenn Sie ein nicht gerootetes Android-Gerät verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie den "Nicht-Root-Modus" auswählen. Sie müssen auch die Schaltfläche "Joystick aktivieren" umschalten.

Joystick-Taste aktivieren

Schritt 6 - Gehen Sie nun zurück zum Startbildschirm und wählen Sie einen gewünschten Ort auf der Karte. Bewegen Sie den roten Punkt, um eine benutzerdefinierte Route festzulegen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Wiedergabe" und "Fake GPS Location" startet die gefälschte GPS-Bewegung.

wiedergabe schaltfläche

Das war's; Sie können sich nun zurücklehnen und die App sammelt automatisch alle Pokémon an dem ausgewählten Ort.

Teil 2: Verwenden von Pokémon Go Joystick - Verhindern gebannt zu werden

Auch wenn die Verwendung einer Geo-Spoofing-App eine gute Möglichkeit ist, Pokémon zu sammeln, müssen Sie bei der Verwendung von Pokémon Joystick Android besonders vorsichtig sein. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Niantic gegen die Verwendung von Cheats oder Hacks zum Sammeln von Pokémon ist. Ihre Sicherheit ist zu fortschrittlich geworden und jeder Spieler, der Hacks verwendet, wird dauerhaft gesperrt.

Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, die richtige Vorgehensweise zu befolgen und sich an ein paar Tipps zu erinnern, um dem Sicherheitsradar von Niantic zu entgehen und geschützt zu bleiben. Hier haben wir ein paar Sicherheitstipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, die GPS-Joystick-Funktion zu nutzen, ohne erwischt zu werden.

    • Wechseln Sie Ihren Standort nicht zu häufig

Es ist kein Geheimnis, dass jeder verschiedene Arten von Pokémon sammeln möchte. Das ist der Grund, warum jemand die Pokémon Go Joystick-Funktion überhaupt verwenden würde. Aber, es ist auch erwähnenswert, dass Ihr Konto höchstwahrscheinlich gesperrt wird, wenn Sie den Joystick nicht geschickt einsetzen.

Vermeiden Sie es, Ihren Standort häufig zu weit entfernten Orten zu springen, da dies Niantic definitiv einen Hinweis darauf geben würde, dass mit Ihrem Konto etwas faul ist. Halten Sie sich an die nahe gelegenen Orte und sammeln Sie Pokémon sicher ein.

    • Stellen Sie Ihre Bewegungsgeschwindigkeit weise ein

Sie können auf keinen Fall 40 Meilen/Stunde laufen. Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre Bewegungsgeschwindigkeit klug anpassen, während Sie die GPS-Joystick-Funktion verwenden. Gehen Sie nicht zu schnell, sonst fängt Niantic Ihre falsche Bewegung auf.

    • Verwenden Sie keine Bots

Niantic ist strikt gegen die Verwendung von Bots. Wenn Sie dabei erwischt werden, dass Sie Bots zum Sammeln von Pokémon verwenden, wird Ihr Konto dauerhaft gesperrt und Sie können es nicht mehr wiederherstellen.

Teil 3: Lösungen für einen Bann wegen der Verwendung des Joystick-Hacks

Niantic sperrt das Pokémon GO-Konto nur dann dauerhaft, wenn es wiederholt bei der Verwendung von Bots erwischt wird. Wenn Ihr Konto dauerhaft gesperrt wird, erhalten Sie eine Benachrichtigung darüber und es wäre unmöglich, es wiederherzustellen.

Aber, die gute Nachricht ist, dass Niantic nur selten ein Konto dauerhaft sperrt. Zunächst wird Ihr Konto vorübergehend gesperrt und Sie können es leicht wiederherstellen. Dieser Begriff wird als "Soft Ban" bezeichnet, der Ihnen den Zugriff auf einige Funktionen von Pokémon Go verwehrt.

Hier sind ein paar Hinweise, die Ihnen helfen zu entscheiden, ob Ihr Konto gesperrt wurde oder nicht.

  • Während des "Soft Ban" können Sie auf verschiedene Elemente des Spiels nicht zugreifen. Zum Beispiel wird das Spiel die GPS-Signale nicht genau einfangen und Sie können auch keine Pokebälle werfen.
  • Einige Benutzer haben auch von wiederholten Abstürzen aufgrund des Soft-Bans berichtet.

Wenn Sie also auch eines der oben genannten Symptome beobachten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Niantic einen Soft-Bann für Ihr Konto verhängt hat. Zum Glück wird diese Sperrung nach ein paar Stunden wieder aufgehoben. Wenn Sie jedoch nicht mehrere Stunden warten möchten, können Sie die unten aufgeführten Schritte ausführen, um die Soft-Sperre von Ihrem Konto zu entfernen.

  • Loggen Sie zunächst aus Ihrem Konto aus und erstellen Sie ein neues Pokémon Go Konto.
  • Deinstallieren Sie nun die Pokémon Go-App und warten Sie 30-45 Minuten.
  • Installieren Sie wiederum die App auf Ihrem Smartphone und melden Sie sich mit Ihrem ursprünglichen Konto an.
  • Diese Methode funktioniert in der Mehrzahl der Fälle. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie einige Stunden warten, bis die Sperre automatisch aufgehoben wird.

Zusammenfassung

So können Sie also mit Pokémon GO Joystick Android Ihre GPS-Bewegung im Spiel vortäuschen und eine Vielzahl von Pokémon zu Ihrer Sammlung hinzufügen. Missbrauchen Sie jedoch nicht die GPS-Joystick-Funktion, da dies ebenfalls dazu führen kann, dass Ihr Konto gesperrt wird.

Julia Becker

staff Editor

0 Kommentare
mobiletrans petite boite
mobiletrans petite boite
Virtueller Standort (iOS)
iOS-Standortwechsler
GPS Standort Faken ohne Jailbreak.
Bietet eine realistische Simulation mit der angepasste Geschwindigkeit.
Funktioniert perfekt mit allen ortsbasierten Apps.
sicher
Sicherheit Verifiziert. 5,481,347 Personen haben die Software gedownloaded.
Home > How-to > Alle Lösungen für iOS und Android > Pokémon Go Joystick für Android | Spoofen ohne Root