iPhone 13 Release? Erfahren Sie mehr über den iPhone 13 & 12 Vergleich

iPhone 13-Veröffentlichung? Weitere Informationen zum Vergleich zwischen iPhone 13 und 12

Dec 08, 2021 • Filed to: Alle Lösungen für iOS und Android • Proven solutions

0

Die Vorfreude auf das neue iPhone 13 wächst, obwohl Apple noch keinen Termin genannt hat. Anders als im letzten Jahr, als das Unternehmen aufgrund der Pandemie den Erscheinungstermin verschob, soll das neue Modell Berichten zufolge in diesem Jahr ungefähr im traditionellen Erscheinungsmonat September auf den Markt kommen.

iPhone 13 veröffentlicht

Es wird erwartet, dass die neue iPhone-Serie, bestehend aus iPhone 13, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max und iPhone 13 min, einige Änderungen mit sich bringt, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

In diesem Artikel sehen wir uns alle Informationen und Spezifikationen zum neuen iPhone 13 an.

Teil 1: Grundlegende Informationen zum iPhone 13

Im Jahr 2020 veröffentlichte Apple das iPhone 12 aufgrund der Unterbrechung durch die Coronavirus-Pandemie etwas später, im Oktober. Normalerweise bringt der Tech-Riese das neue iPhone dagegen jedes Jahr im September auf den Markt. Dieses Mal behält das Unternehmen jedoch seinen traditionellen Veröffentlichungsmonat September bei, der zu diesem Zeitpunkt nur wenige Wochen entfernt ist. Wenn man von diesem Muster der früheren Markteinführungen ausgeht, dürfte Apple seine neuen Telefone in der dritten bis vierten Septemberwoche veröffentlichen, also zwischen dem 13. und 24. September 2021.

Das Veröffentlichungsdatum rückt also näher. Sehen wir uns deshalb die Spezifikationen des Geräts an und vergleichen wir es mit dem iPhone 12.

Farben:

iPhone 13 Farben

Zu den neuen Farben, in denen das iPhone 13 Gerüchten zufolge zu haben sein wird, gehören Schwarz, Silber, Roségold und Sunset Gold. Von diesen Farben dürfte es bei der Vorstellung vor allem um Mattschwarz gehen, das in einem eher dunklen Grau statt als echtes Schwarz und auch mit einem metallischen Touch erhältlich sein könnte.

Außerdem munkelt man, dass das neue iPhone auch in Rosé erhältlich sein wird.

iPhone 13 farben rosé

Preis:

Obwohl es noch früh ist und sich noch wenig über das neue iPhone 13 sagen lässt, so ist es doch unwahrscheinlich, dass Apple die Preise nach oben schrauben wird. Da das iPhone 13 kein großes technisches Upgrade gegenüber dem iPhone 12, das als erstes Gerät 5G-Unterstützung bot, darstellen wird, dürfte der Startpreis unserer Analyse zufolge etwa im Bereich des iPhone 12 liegen, d. h. £ 799/$ 799.

Einige Analysten vermuten außerdem, dass Apple die Strategie von Samsung und Google aus dem letzten Jahr übernehmen und das iPhone 13 günstiger verkaufen könnte.

Spezifikationen:

Es wird gemunkelt, dass Apples neues, leichtes und schlankes iPhone 13 in den beiden Pro-Modellen ein LTPO-Display mit 120 Hz (run 33 % schneller ist als ein 90-Hz-Bildschirm), einen aufgrund des 5G-Modems größeren und verbesserten Akku sowie erhebliche Verbesserungen bei der Kamera und den Videofunktionen bieten wird. Schauen wir uns diese Spezifikationen einmal näher an.

Teil 2: Was ist neu am iPhone 13?

Neue Features des iPhone 13

A15-Prozessor

Das iPhone 13 setzt auf einen A15-Prozessor, der eine höhere Geschwindigkeit bietet und auf einem verbesserten 5-Nanometer-Fertigungsprozess basiert, anstatt auf dem 3-nm-Prozess, der für den A16 erwartet wird. Dieses Upgrade sorgt für mehr Effizienz als der in der iPhone 12 Serie verbaute A14.

5G-Unterstützung

Wie Apple im Hinblick auf seine iPhones im Jahr 2022 erwartet, dürfte das iPhone 13 auch ein deutliches Akku-Upgrade erhalten, um das 5G-Modem zu unterstützen, begleitet vom Einsatz eines sparsamen LTPO-Displays.

Kamera:

iPhone 13 Kamera

Weiterhin wird erwartet, dass die neuen Geräte ein größeres Kameramodul als das vorherige mitbringen wird und dass der Kamera-Bump sogar noch weiter als beim iPhone 12 reichen wird. Das neue iPhone könnte also etwas dicker ausfallen. Sie können sich außerdem auf einige Änderungen bei der Kamera freuen, die Single-Kamera-Setup auf der Rückseite dürfte Ihren Fotografie-Fähigkeiten einen Schub verpassen. Analysten erwägen eine 13 MP + 13 MP-Rückkamera mit Digitalzoom, Auto-Blitz, Gesichtserkennung und Berührungs-Fokus-Funktion. Auch die Frontkamera soll mit 13 MP für scharfe Selfies und Videotelefonate sorgen.

Speicher:

Die Pro-Modelle des iPhone 13 sollen zum ersten Mal in der Geschichte der iPhone-Serie eine Speicheroption für bis zu 1 TB erhalten.

Außerdem soll das iPhone 13 diesmal größere Ladespulen erhalten. Es dürften also stärkere Magnete erforderlich sein, dafür besteht jedoch die Möglichkeit für Reverse-Charging. Durch umgekehrtes Laden können Sie andere Qi-Geräte an der Rückseite Ihres Telefons aufladen. Spekulationen zufolge wird der Lightning-Anschluss an der Unterseite des iPhones entfernt, stattdessen wird die neue MagSafe-Technologie zum Aufladen des Telefons und zur Synchronisierung von Daten zum Einsatz kommen. Alternativ könnte Apple den Lightning-Anschluss durch einen USB-C-Anschluss ersetzen, so wie es bei den MacBook-, iPad Air- und iPad Pro-Reihen der Fall war.

Berichte deuten außerdem darauf hin, dass das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max ein brandneues aus 6 Elementen bestehendes Ultraweitwinkelobjektiv sowie eine Sensor-Shift-Stabilisierung für verbesserten Autofokus und Stabilisierung bieten werden.

Auch wird gemunkelt, dass Apple einen Fingerabdrucksensor auf dem Display und Face ID als alternative biometrische Authentifizierungsmethoden integrieren wird.

Wir sind uns derweil sicher, was die Software des iPhone 13 angeht. Auf dem Gerät wird iOS 15 laufen, während die Software der nächsten Generation noch in den Kinderschuhen steckt. Ein Bild von dieser Software können Sie sich mithilfe der iOS 15 Beta-Version machen, die Updates für FaceTime und Nachrichte mitbringt und Ihnen dank der Priorisierung Ihrer Zeit und Aufmerksamkeit zu besserer Konzentration verhilft und relevante Benachrichtigungen für Sie sortiert, zusätzlich zu Apps wie Wallet, Wetter, Karten etc.

Teil 3: iPhone 13 vs. iPhone 12

iPhone 13 vs. iPhone 12

Es wird erwartet, dass das neue iPhone 13 von Apple neue Funktionen, ein verbessertes Design und eine überarbeitete Kamera mitbringen wird. Doch wo liegen die Unterschiede zwischen dem iPhone 13 und dem iPhone 12?

Größe des Telefons

Laut Ming Chi Kuo, Analyst bei TF International Securities, wird das neue iPhone 13 in den gleichen vier Modellgrößen wie das iPhone 12 erscheinen, allerdings mit einigen Verbesserungen, was die Kameratechnik betrifft. Die erste kleine Änderung, die bei den iPhone 13 und 13 Pro Modellen erwartet wird, betrifft die Dicke, die auf 7,57 mm im Vergleich mit den 7,4 mm Dicke des iPhone 12 angewachsen ist. Der Kamera-Bump des iPhone 12 liegt zwischen 1,5 mm und 1,7 mm, während der Bump des iPhone 13 voraussichtlich 2,51 mm und der des 13 Pro etwa 3,56 mm betragen wird, um das Herausragen der Linse zu vermeiden.

Preis & Speicher

Es wird erwartet, dass die Preise für die neuen Modelle in etwa denen des iPhone 12 entsprechen werden, da es sich nur um kleine Verbesserungen handelt. Nicht zu vergessen ist jedoch die Erweiterungsmöglichkeit des Speichers auf bis zu 1 TB, was die Preise der Pro-Modelle in die Höhe treiben könnte.

Touch ID

iPhone 13 touch id

Apple verwendet seit dem iPhone X nur noch Face ID. Gesichtsmasken sind jedoch inzwischen zur Normalität geworden und lassen sich an öffentlichen Orten nicht immer entfernen. Daher wird erwartet, dass Touch ID bei den iPhone 13 Modellen wieder zum Einsatz kommt. Diesmal wird es dafür jedoch keine separate Schaltfläche geben, stattdessen wird der Sensor unter dem Bildschirm integriert sein.

Kabelloses Laden

iPhone 13 kabelloses Laden

Seit Apple das kabellose Laden mit MagSafe auf dem iPhone 12 eingeführt hat, machten Gerüchte die Runde, dass das Unternehmen den Lightning-Anschluss beim iPhone 13 gänzlich weglassen könnte. Apple nimmt gerne bei jeder neuen Version ein paar Änderungen vor, auch wenn es nicht jedem Nutzer gefällt. USB-C wäre hierbei eine wünschenswerte Änderung, vielleicht kommt es aber nicht dazu. Ein weiteres Thema ist die fehlende Kopfhörerbuchse im iPhone 12, bei der Analysten keine Veränderung erwarten.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Akku-Features soll die Akkukapazität des iPhone 13 mini bei 2.406 mAh beginnen, während das 12 mini nur 2.227 mAh mitbrachte. Das iPhone 13 Pro Max könnte mit 4.352-mAh den größten Akku eines iPhones überhaupt darstellen.

Tipp: Übertragen Sie alte Telefondaten auf das iPhone 13 mit 1 Klickhot

Vielleicht greifen ja auch Sie bald zu einem neuesten iPhone der iPhone 13-Reihe, dem iPhone 13 Mini, dem iPhone 13 Pro oder dem iPhone 13 Pro Max. Und um sich die Mühe zu ersparen, die Daten von Ihrem alten iPhone auf das neue zu übertragen, setzen Sie auf Dr.Fone – Telefon-Transfer.

Sicherer DownloadSicherer Download

Telefon-Transfer

Bei der Datenübertragung von iOS zu iOS unterstützt Dr.Fone – Telefon-Transfer 15 Dateitypen: Fotos, Videos, Kontakte, Nachrichten, Anruflisten, Lesezeichen, Kalender, Sprachnotizen, Musik, Alarmaufzeichnungen, Sprachnachrichten, Klingeltöne, Hintergrundbilder, Notizen und Safari-Verlauf. Es ermöglicht Ihnen außerdem das Übertragen von Daten zwischen Android und iOS.

Übertragen Sie ganz einfach die Daten Ihres alten Telefons auf Ihr neues iPhone mit Dr.Fone – Telefon-Transfer!

Julia Becker

staff Editor

0 Kommentare
mobiletrans petite boite
mobiletrans petite boite
Allrounder-Lösung für Smartphone
WhatsApp transferieren Beliebte Produkte
Bildschirm entsperren
Systemprobleme beheben
Daten sicher löschen
Passwörter wiederfinden Neues Produkt
Daten verwalten & übertragen
Daten sichern & wiederherstellen
Sicherer Download
Sicherheit Verifiziert. 5,481,347 Personen haben die Software gedownloaded.
Home > How-to > Alle Lösungen für iOS und Android > iPhone 13-Veröffentlichung? Weitere Informationen zum Vergleich zwischen iPhone 13 und 12