Wie PGSharp Sie beim Spoofing von Pokemon Go vor einem Bann bewahrt- Dr.Fone

Wie PGSharp Sie beim Spoofing von Pokemon Go vor einem Bann bewahrt

Oct 18, 2021 • Filed to: Effektive Telefon-tipps • Proven solutions

0

Pokémon Go ist ein ortsbasiertes AR-Spiel und ist in der Spielewelt sehr beliebt. Das Fangen von kleinen Knuddlern und der Kampf um stärkere Pokémon macht richtig Spaß. Dieses Spiel macht nicht nur Spaß, sondern erhöht auch Ihr Wissen über die Umgebung und die Vielfalt rund um Ihren Standort.

Wenn Sie z.B. die speziellen Pokemon oder das Pokemon einer anderen Stadt einfangen wollen, müssen Sie zu diesem Ort. Dies ist der einzige Nachteil für Spieler. Mit Standort-Spoofing-Apps können Sie jedoch Pokemon von jedem beliebigen Ort aus einfangen, ohne sich tatsächlich dorthin zu bewegen.

Allerdings ist es nicht einfach, Pokémon Go zu fälschen, da Niantic Spoofern genau auf die Finger schaut. Um Pogo etwas vorzutäuschen, benötigen Sie vertrauenswürdige und sichere Spoofing-Apps wie PGSharp für Android und Dr. Fone - Virtueller Standort für iOS.

Lassen Sie uns herausfinden, wie die PGSharp und Dr.Fone - Virtueller Standort App Sie vor einem Bann beim Pokemon Go Spoofing bewahren können.

Teil 1: Ninatic Richtlinien gegen Spoofing

Für Pokémon-Betrug gebannt zu werden, ist nichts Neues. Niantic ändert immer die Richtlinien, um die Spoofer zu fangen und die Originalität des Spiels zu erhalten. Niantic hat eine passende Disziplinierungspolitik mit drei Strikes erstellt, um die Spoofer zu bestrafen.

Erster Strike: Beim ersten Strike erhalten Sie eine Warnmeldung, können das Spiel aber weiterhin spielen. Aber während des Spielens können Sie etwa sieben Tage lang nichts anderes tun.

Zweiter Strike: Beim zweiten Strike kann Niantic Ihr Konto vorübergehend für einen Monat schließen. Außerdem erhalten Sie eine Warnmeldung für zukünftigen Missbrauch des Spiels.

Dritter Strike: Beim dritten Strike sperrt Niantic das Konto für mehr als einen Monat.

Wenn Sie jedoch regelmäßig erwischt werden, hat der Entwickler von Pokémon Go die Befugnis, Ihr Konto dauerhaft zu sperren.

Heißt das, dass Sie Pokémon Go niemals spoofen können?

Nein, Sie können Pokémon Go mit den besten Spoofing-Tools wie PGSHarp und Dr. Fone - Virtueller Standort überlisten.

Wieso PGSharp?

Dieses Tool ist sicher in der Anwendung, außerdem bietet es eine echte Kartenoberfläche und ist für Niantic nur schwer zu erfassen.

Teil 2: So vermeiden Sie, dass Sie für Spoofing gesperrt werden

Es gibt Tricks, mit denen Sie sich vor dem Pokémon Go-Bann retten können.

  • Zunächst müssen Sie ein zuverlässiges Tool wie PGSharp für Android und Dr. Fone für iOS verwenden, um das GPS zu fälschen. Wenn Sie das tun, kann Niantic Sie nicht erwischen.
  • Verwenden Sie niemals ein modifiziertes Spiel oder einen Drittanbieter-Client, um Pokémon zu fangen. Man weiß nie, ob der Client nicht vielleicht ein Mitarbeiter im Büro des Entwicklers ist. Daher werden Sie leicht erwischt.
  • Sie müssen sehr vorsichtig mit Ihren Bewegungen im Spiel sein. Wenn Sie eine GPS-App zum Spoofen verwenden, dann stellen Sie sicher, dass Ihre Bewegungen angemessen sind. Das heißt, wechseln Sie nicht in wenigen Stunden oder zu häufig den Standort. Das kommt daher, weil so etwas macht es unrealistisch im Niantic Radar und kann Ihnen Probleme bereiten.
  • Abschließend: Rooten Sie Ihr Telefon nicht, sei es Android oder iPhone. Das liegt daran, dass beim Rooten Ihres Geräts die Sicherheit beeinträchtigt wird und es einfach ist, Daten über den gefälschten Standort Ihres Geräts zu erhalten. Und auch Ihr Pokémon Go-Konto kann zudem gefährdet sein.

Daher, um spezielle und maximierte Pokémon zu fangen, brauchen Sie nicht das Spiel zu spoofen. PGSharp reicht hierfür aus. Damit können Sie das Spiel spielen, indem Sie einfach zu Hause sitzen. Alles, was Sie tun müssen, ist PGSharp auf Ihrem Gerät zu installieren und es zu starten.

Teil 3: Was PGSharp zur besten App macht, um Pokémon Go zu fälschen

Die Eigenschaften und Funktionen von PGSharp machen es zu einer sicheren Spoofing-App für Pokémon Go. Mit PGSharp müssen Sie Ihr Gerät nicht rooten oder jailbreaken. Es ist eine sichere App für Android-Benutzer, die speziell dafür entwickelt wurde, Pokémon Go zu spoofen.

Da Sie nun PGSharp installiert haben, müssen Sie die Entwickleroptionen auf Android aktivieren. Gehen Sie dazu zu Einstellungen > Über das Telefon > Build-Nummer.

Tippen Sie siebenmal auf die Build-Nummer, um die Entwickleroptionen zu aktivieren. Aktivieren Sie nun in der Entwickleroption "Scheinstandorte zulassen" und wählen Sie darunter die PGSharp-App als bevorzugte Scheinstandort-App aus.

Denken Sie daran, alle Hintergrund-Apps zu schließen und PGSHARP zu starten. Jetzt sind Sie bereit, Pokémon Go zu spoofen, ohne gebannt zu werden. Es gibt keinen Bann bei der Verwendung von PGSharp.

Hinweis: Sie benötigen einen kostenlosen Beta-Key, um PGSharp auf Ihrem Gerät zu installieren.

Teil 4: Wie kann man GPS auf dem iPhone ohne Bann fälschen?

Wenn Sie ein seltenes Pokémon mit dem iPhone fangen wollen, aber Ihr Haus nicht verlassen wollen, dann brauchen Sie eine Standort-Spoofing-App. Auf der Suche nach dem besten Fake GPS für das iPhone ist Dr. Fone - Virtueller Standort iOS ist am besten.

Gratis testenGratis testen

4,039,074 Personen haben sie bereits heruntergeladen

Dr. Fone für iPhone ist eine sichere Spoofing-App, mit der Sie überall auf der Welt Pokémon fangen können.

Außerdem müssen Sie damit auch nicht Ihr Gerät jailbreaken. Es verstößt nicht gegen Ihre Daten und bewahrt Sie auch vor dem Pokémon-Bann.

Ihren Standort an einem bestimmten Ort faken.

Mit dem virtuellen Standort von Dr. Fone iOS können Sie Ihren Standort auf den gewünschten Ort einstellen. Sie müssen nur den Standort auf der Kartenoberfläche auswählen und auf die Schaltfläche "Hierher verschieben" klicken. Es ist eine sehr einfach zu bedienende App, die auch ein Anfänger leicht bedienen kann.

Abgesehen von Pokémon Go können Sie auch Dating-Apps täuschen und Ihren aktuellen Standort verbergen.

Simulieren Sie eine Route mit Dr. Fone - Virtueller Standort iOS

Das Beste daran ist, dass Sie mit Dr. Fone die Route nach Ihren Wünschen simulieren können. Dort erhalten Sie den Teleportmodus, den Zweistoppmodus und den Multistoppmodus. Sie können Ihre Route wählen und können die Geschwindigkeit entsprechend simulieren.

Dort erhalten Sie eine Option für die Laufgeschwindigkeit und die Fahrzeuggeschwindigkeit, die Sie nach Ihren Bedürfnissen anpassen können, um Pokémon zu fangen.

Um diese App zu verwenden, müssen Sie sie nur auf Ihrem Gerät von der offiziellen Webseite aus installieren und starten. Sie ist einfach zu installieren und auch einfach zu bedienen.

Fazit

Jetzt können Sie Pokémon Go ohne Bann mit Hilfe von PGSharp auf Android-Geräten spoofen. Wenn Sie ein iPhone besitzen, können Sie die App Dr. Fone - Virtueller Standort verwenden, um das GPS zu täuschen. Diese beiden Spoofing-Apps sind am besten und sicher auf Android und iOS zu verwenden. PGSharp können Sie aus dem Google Play Store installieren und für Dr. Fone müssen Sie die offizielle Seite besuchen, um die App auf Ihrem System zu installieren.

Julia Becker

chief Editor

0 Kommentare
mobiletrans petite boite
mobiletrans petite boite
Virtueller Standort (iOS)
iOS-Standortwechsler
GPS Standort Faken ohne Jailbreak.
Bietet eine realistische Simulation mit der angepasste Geschwindigkeit.
Funktioniert perfekt mit allen ortsbasierten Apps.
Sicherheit Verifiziert. 5,481,347 Personen haben die Software gedownloaded.
Home > How-to > Effektive Telefon-tipps > Wie PGSharp Sie beim Spoofing von Pokemon Go vor einem Bann bewahrt